info@kracherdeals.de                    Ab dem 06. August 2020 werden erneut exklusive Urlaubskracher für euch veröffentlicht.
info@kracherdeals.de                    Ab dem 06. August 2020 werden erneut exklusive Urlaubskracher für euch veröffentlicht.

Urlaub in Israel – die besten Reisetipps, Highlights und Sehenswürdigkeiten

Tipps und Sehenswürdigkeiten in Israel

Urlaub in Israel? Erste Assoziationen? Wahrscheinlich haben sie alle etwas mit dem Gaza Streifen, jeglichen Raketenangriffen und alles rundum den Nah-Ost Konflikt zu tun. Doch Israel hat viel mehr zu bieten und ist definitiv kein Land indem man sich unsicher fühlen sollte.

Reise nach Jerusalem mal anders

Israel, ein Land, welches nicht nur historisch bemerkenswert ist, sondern zu gleich auch eine vielfältige Natur, als auch Kulturen, Sprachen und Ethnien aus aller Welt mit sich bringt. Ich persönlich hatte die Möglichkeit nach Israel zu reisen und eins kann ich euch sagen: seitdem bin ich fasziniert und war bereits mehrfach in Israel und Jerusalem. Insgesamt führte es mich in den nahen Osten schon vier ganze Male und jedes Mal wurde ich erneut überrascht. Es war auch definitiv nicht das letzte Mal. Der nahe Osten ist wahrscheinlich nicht der erste Ort an den man unter „Traumurlaub“ denkt. Zu wenig Menschen sind leider über die Schönheiten Israels aufgeklärt. Wem kann man das auch übel nehmen bei so vielen negativen Schlagzeilen? Deshalb zunächst erstmal ein paar aufklärende Fakten über das Land, sowie auch organisatorische.

Urlaubstipp Israel – Günstig verreisen

Wie schon erwähnt ist es ein besonders vielfältiges Land, um all die zahlreichen Schichten auch kennenlernen zu können, bietet sich ein Roadtrip hervorragend an. Dabei empfiehlt es sich mindestens 10 Tage bis 14 Tage für euren Israel Urlaub einzuplanen.

Die Anreise ist ab Deutschland lediglich per Flug möglich. Günstige Flüge gibt es u.a. bei Fluggesellschaften wie Ryanair bereits ab 40 Euro für Hin- und Rückflug (mit Handgepäck). Deutsche Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Israel kein Visum. In Israel zahlt man mit Schekel, allerdings kann man fast überall mit der Kreditkarte zahlen, sowie Geld abheben.

Urlaub in Israel

Beim Klima gibt es dort regionale Unterscheide die durch die unterschiedlichen Höhenlagen beeinflusst werden. Aber eins ist klar, es wird heiß! Im Sommer werden es oftmals bis zu satten 40 Grad und mehr, deshalb ist die optimale Reisezeit der Herbst. Auch im Herbst ist Israel insbesondere Jerusalem angenehm war. Das Klima ist außerdem ziemlich trocken, da es nur wenige Niederschläge gibt.

Reiseempfehlungen und Sehenswürdigkeiten in Israel

Nun zu den Highlights. Der wohl sehenswerteste und umfangreichste Teil: der historische. Dabei ist Jerusalem ein „must-see“! Eine heilige Stadt für Muslime, Christen und Juden, hier werden die Religionen verbunden. Deshalb ist es wichtig zu erwähnen: Frauen dürfen nur passend bekleidet einreisen und das wird auch kontrolliert! Hierfür reicht schon ein leichter Schal oder ein Stück Stoff, welches eure Schultern und Knie bedeckt.

Jerusalem – die heillige Stadt der Juden

Erfüllt Ihr diese Voraussetzungen erwartet euch auch schon der heiligste Ort der religiösen Juden: Die Klagemauer. Die Juden stecken in die Ritzen der Überreste der westlichen Stützmauer Zettel mit Bitten und Gebeten. Also keine Scheu! Schreibt auch einen Zettel mit euren Gebeten, als auch Wünschen und sucht euch eine freie Fuge zwischen den Steinen. Meiner Erfahrung nach war dieser Ort sehr bemerkenswert, egal zu welcher Religion man angehört. Wichtiger Insider-Tipp: Wenn sie fertig sind, kehren Sie der Klagemauer am besten nicht den Rücken zu, sondern bewegen Sie sich vorsichtig rückwärts aus Gründen des Respekts.

Tempelberg in Jerusalem

Ganz in der Nähe liegt der Tempelberg. Ein kaum übersehbares Gebäude mit einer goldenen Kuppel. Es liegt im Hochplateau der Altstadt und hat für die drei Weltreligionen ein sehr große Bedeutung. Eins der größten Heiligtümer der Christentums, ist die Grabeskirche. Diese steht an der überlieferten Stelle der Kreuzigung und des Grabes Jesu. Ja, Ihr lest richtig. Ihr bekommt tatsächlich die Möglichkeit das Grab von Jesus zu besuchen. Ich würde euch abraten, Jerusalem während des Shabbats zu besuchen, also von Freitag auf Samstag, da es zu dieser Zeit besonders voll wird.

Ein persönliches Highlight, welches Ich jedem ans Herz legen möchte ist das Museum, Yad Vashem. Bucht es am besten im voraus problemlos auf der Internetseite eine deutschsprachige Führung. Das Museum erinnert an den Holocaust. Es ist tatsächlich sehr intensiv und nimmt einen in der ein oder anderen Sekunde mit, doch glaubt mir am Ende des Tages werdet Ihr diese Erfahrung nicht bereuen. Ansonsten kann ich euch sagen, dass dies nur ein kleiner Teil der Sehenswürdigkeiten war die Jerusalem zu bieten hat, am besten überzeugt Ihr euch selbst von seiner Vielfalt.

Die Schönheit Israels – Aussichtspunkt Masada

Ein weiterer wunderschöner Teil Israels: Die Natur. Bei meiner ersten Reise blieb mir der Masada ganz besonders in Erinnerung. Ihr könnt diesen Aussichtspunkt mit einer Seilbahn erreichen, welche einen umwerfenden Ausblick bietet. Auch dieser hat ein wichtigen historischen Hintergrund, denn der Masada ist eine archäologische Stätte in Israel hoch über dem Toten Meer. Für historisch interessierte empfiehlt sich unbedingt eine Führung. Für alle anderen ist der Masada dennoch eine Besichtigung Wert. Von da oben genießen Sie einen fantastischen Ausblick über die Schönheit Israels.

Direkt am Masada liegt das nächste Highlight, das tote Meer. Dank des sehr hohen Salzgehalt im Wasser schweben Sie nahezu auf dem Meer. Es ist so stark konzentriert, dass Sie nicht einmal die Möglichkeit bekommen zu stehen, Sie können nur liegen. Eine meiner Meinung nach, unvergessliche Erfahrung.

Aber auch für die Abenteurer hat Israel etwas zu bieten. Und zwar eine Wanderung durch die Wüste Negev. Ich persönlich habe 3 Tage in der Wüste verbracht. Trotz der extremen Bedingungen war es schön, abgeschottet vom Internet und dem Rest der Welt zu sein. Definitiv nicht für jeden, aber garantiert empfehlenswert.

Die moderne Metropole – Tel Aviv

Viele wissen es nicht, aber Israel ist ein hochentwickelter Industriestaat, was in Städten, wie Tel Aviv besonders deutlich wird. Für die Partyhungrigen besonders Interessant. Tel Aviv ist die Metropole für Partys, Clubs und Bars. In Tel Aviv befinden sich zahlreiche und renommierte Restaurants. Außerdem liegt Jaffa in Tel Aviv, der Hafen zeigt eine wunderschöne Altstadt. In Tel Aviv ist man also sozusagen regelrecht zwischen Tradition und Moderne unterwegs.

Sehenswürdigkeit in Tel Aviv Israel

Des Weiteren für mich ein sehr wichtiger Aspekt im Urlaub ist der Entspannungsfaktor. Ein Strand sollte niemals fehlen. Wie gut, dass man in Israel ja schon fast überfordert ist mit der Strandauswahl. Schließlich kann man sich sogar entscheiden in welchem Gewässer man schwimmen möchte. Eine Stadt die ich jedem Wellness Liebhaber ans Herz legen möchte ist Eilat. In Eilat erwarten euch kilometerlange Küsten, meterhohes Grün und eine unverwechselbare Fauna. Zum Beispiel habt Ihr die Möglichkeit am Dolphin Reef Beach, sogar mit Delphinen zu schwimmen. Die wunderschönen Küsten bieten ebenfalls ein atemberaubendes Taucherlebnis. Die angelegten Entspannungs- und Theraphiepools ermöglichen es abzuschalten und das volle Entspannungsprogramm zu erleben. Es ist auf jeden Fall für den Spaß von Groß und Klein gesorgt!

Israelisch Orientalisch Aromatisch

Zu der Israelischen Kultur gehört auch selbstverständlich das Essen. Dabei lernt man viele geschmackliche Variationen kennen von Shawarma, Pita und Falafel. Alles wird mit himmlischem Hummus serviert. Am besten könnt Ihr euch da auf einem der bekannten Essens Bazare austoben. Meine Favoriten waren dabei der Schuk Ha‘ Carmel Market in Tel Aviv, sowie der Sorona Market. Beides Möglichkeiten, Kulturen auch von ganz anderen Seiten kennenlernen zu können.

Essen in Israel

Einen Aspekt muss ich ganz besonders hervorheben. Die Mentalität der Israelis. Wer Angst hat in Israel nicht willkommen zu sein, auf Grund der vergangen Geschichte von Juden und Deutschland liegt ganz falsch. Israelis heißen alle herzlich willkommen und man sieht ihnen an, sie lieben das Leben. Ihr werdet viel zu sehen bekommen wie die Menschen auf der Straße tanzen und singen. Sie sind auch besonders hilfsbereit, also habt keine Scheu nach dem Weg oder einem Foto zu fragen. Die meisten Israelis beherrschen sehr gutes Englisch. Wie Ihr spätestens jetzt realisiert ist in Israel wirklich für jeden etwas dabei. Kultur, Geschichte, Natur, Wellness und Action. Jeder dieser Bereiche ist in einem umfangreichen Angebot abgedeckt.

Meine Reiseempfehlung

Ich kann euch nur ans Herz legen, sobald die Corona-Krise um ist, holen Sie all die zu Hause verbrachte Zeit nach und überzeugen sie sich selber.

Es bietet sich also jetzt perfekt an ihren Roadtrip durch Israel zu planen und wortwörtlich eine Reise nach Jerusalem anzubrechen!

Auf Kracherdeals veröffentlichen wir in regelmäßigen Abständen diverse Urlaubskracher und Reisedeals für euch. Ihr wollt in Zukunft kein Urlaubsschnäppchen mehr verpassen? Dann abonniert doch unseren Newsletter.

Über den Autor

Mein Name ist Max, ich bin 26 Jahre alt, einer der Mitgründer von Kracherdeals und Reisen ist meine Passion. Abenteuerlustig bereise ich die Welt und versuche neue Eindrücke zu sammeln. Am liebsten unternehme ich Low-Budget Städtetrips aber hin und wieder ist auch mal ein Luxusurlaub drin. Dabei nehme ich für euch immer die besten Tricks und Tipps der Einheimischen sowie Restaurantempfehlungen mit und blogge darüber.

Beitrag kommentieren